Damen 50 I gewinnen gegen DJK Mömbris

Nachdem die erste Mannschaft der Damen 50 die letzten drei Spiele gegen Herrsching, Unterhaching und Helfendorf (Tabellenplätze 1-3) leider verloren hat, erkämpften sie sich diesmal zu Hause einen Sieg gegen DJK Mömbris.

In den Einzeln mussten leider zwei Spielerinnen des SV Lohhofs verletzungsbedingt aufgeben, aber Andrea Gast und Martina Beetz konnten ihre Einzel gewinnen und somit stand es vor den Doppeln 2:4 für Mömbris. Nun kam es wieder mal auf eine guten taktischen Aufstellung und Reihenfolge der Doppelspiele an. Dem DJK Mömbris hätte ein Sieg gereicht um das gesamte Spiel zu gewinnen, für uns hieß es, alle drei Doppel müssen gewonnen werden!

Nachdem der erste Satz jeweils klar von uns gewonnen wurde, kamen die Spielerinnen von Mömbirs in Zugzwang und wurden sichtlich nervöser. Die zweiten Sätze verliefen etwas enger, Mömbris wurde stärker, doch starke Nerven, Kampfgeist und voller Einsatz reichten aus, um aus einen klaren Rückstand nach den Einzeln, das Spiel zu drehen und schließlich doch noch 5:4 zu gewinnen.

Hinten: Petra Kubin, Jeannette Molenaar, Marijke Manhold Vorn: Jutta Leibinger, Andrea Gast, Angelika Laber, Martina Beetz

Nach drei gewonnenen Spielen in der Regionalliga scheint der Klassenerhalt so gut wie sicher, aber da vermutlich drei Mannschaften absteigen können, kann es am Tabellenende noch sehr eng werden. Jetzt kommt es auf den letzten Spieltag, zu Hause am 31.07.21, 12 Uhr, gegen TC Bad Endorf an.

 

 

Anmeldung für die offenen Mixed-Open und das Sommerfest läuft bis 27.7

Unsere erstes großes Vereinsevent steht vor der Tür: Am 31.7. finden die Mixed-Open sowie das Sommerfest statt!

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr hier:

http://tennis-lohhof.de/event/offenes-mixed-turnier-und-wiesn-warm-up-2021/

Damen 50 I gewinnen auch ihr zweites Spiel in der Regionalliga!

Der Aufsteiger und Außenseiter in der Regionalliga Süd-Ost, die Damen 50 I des SV Lohhof, gewinnen überraschender Weise auch ihr zweites Spiel in der Regionalliga Süd-Ost!

Das Heimspiel gegen den TF Grün-Weiß Fürth gestaltete sich anfangs  wie ein Nervenkrimi.

Die ersten drei Einzelspiele gingen alle in den Matchtiebreak und es hätte mit ein wenig Glück schon 3:0 für uns stehen können. Doch leider konnte nur Jutta Leibinger gegen ihre Gegnerin im Tiebreak 11:9 gewinnen, Jeannette Molenaar und Martina Beetz verloren nach hartem Kampf und über 2 Stunden Spielzeit nur ganz knapp.

Marijke Manhold und Petra Sutka gewannen ihre Einzel  gegen starke Gegnerinnen relativ sicher mit 6:2/7:5 und 6:3/7:5.

Die Gegnerin von Andrea Gast musste nach verlorenem erstem Satz leider wegen Kreislaufproblemen aufgeben und sie konnte auch das anschließende Doppel nicht mehr spielen. Somit stand es nach den Einzeln 4:2 für uns und mit einem aufgegeben Doppel der Gegnerinnen stand der Sieg für uns schon vor den letzten Doppelspielen fest.

Relativ locker konnten somit die Doppel angegangen werden, wobei auch unser erstes Doppel mit Marijke Manhold und Jutta Leibinger nach dem ersten Satz wegen gesundheitlicher Probleme aufgegeben werden musste. Jeannette Molenaar und Martina Beetz verloren leider ihr Doppel, aber der zweite Sieg in der Regionalliga Süd Ost  war mit 5:4 mehr als verdient.

Wer hätte gedacht, dass nach zwei Spieltagen der Aufsteiger auf Tabellenplatz drei steht!